Widerstand zwischen L und N sehr klein

So mancher Heimwerker oder Hobbyelektriker hat vielleicht gerade eine Steckdoseninstallation vorgenommen und überprüft provisorisch den Widerstand zwischen dem Außenleiter L (umgangssprachlich: Phase) und dem Neutralleiter N (umgangssprachlich unzutreffend: Nullleiter). Bei ausgeschaltetem Leitungsschutzschalter oder herausgedrehter Sicherung stellt man dann erschrocken fest, dass der Widerstand zwischen L und N sehr gering ist, zum Beispiel nur 120 Ohm.

Bevor man alle Leitungen herausreißt, weil man einen Isolationsschaden vermutet, sollte man erstmal Ruhe bewahren. In einem solchen Fall ist zu überprüfen, ob sich weitere Steckdosen am selben Stromkreis befinden und ob dort ein Gerät/Verbraucher angeschlossen ist. Oft handelt es sich um Netzteile mit einem kleinen Trafo. Ggf. ist auch noch ein Leuchtenstromkreis eingeschaltet.

Man misst also in diesem Fall den Gesamtwiderstand aller angeschlossen Verbraucher. Und da es sich in den meisten Fällen um eine Parallelschaltung handeln dürfte, ist der Gesamtwiderstand kleiner als der kleinste Einzelwiderstand.

1Rges=1R1+1R2+1R3+...+1Rn=i=1n1Ri

Darstellung des Installationsplan mit Widerstandsmessung zwischen Außenleiter L und dem Neutralleiter N

Man sollte also bei der Widerstandsmessung zwischen L und N sicherstellen, dass kein Verbraucher mehr am betreffenden Stromkreis angeschlossen ist.

Wichtiger Hinweis

Es sei auch noch einmal darauf hingewiesen, dass eine solche Überprüfung mit dem Multimeter nur ein Schätzeisen ist und keine verlässliche Information zur Qualität und Sicherheit der Elektroinstallation beinhaltet. Eine Überprüfung einer Elektroinstallation ist immer von einer Elektrofachkraft durchzuführen. Die Prüfungen sind entsprechend DIN VDE 0100-600:Jahr-06 (Errichten von Niederspannungsanlagen Teil 6: Prüfungen) für die Erstprüfung vozunehmen. Die Ergebnisse sind immer in einem Prüfprotokoll festzuhalten. Elektrische Geräte sind entsprechend der DIN VDE 0701-0702:Jahr zu prüfen. Bitte immer über den aktuellen Normenstand informieren, da sich diese weiter entwickeln.

[Datum: 29.04.2018]